Karla Baier wuchs in Uruguay auf und lebte lange Zeit in Argentinien und Guatemala. Schon früh begann sie, die Eindrücke ihrer südamerikanischen Umgebung literarisch zu verarbeiten, ihre bevorzugten Formen waren dabei Kurzprosa und Lyrik. Seit über 30 Jahren lebt Karla Baier mit ihrer Familie in Hildesheim, 15 Jahre davon arbeitete sie im St. Bernward-Krankenhaus in der Krankenpflege.

2007 gehörte Karla Baier zu den PreisträgerInnen des Hildesheimer Lyrik-Wettbewerbs, veranstaltet vom Forum-Literaturbüro e.V. Ihr damals ausgewähltes Gedicht “An mein ungeborenes Kind” war im Rahmen des Lesezeichenprojektes nochmals in Hildesheim im öffentlichen Raum zu lesen (Fassade VHS Hildesheim, Burgstraße 1, Ecke Pfaffenstieg)

Publikationen bei uns