,

Artur Rosenstern

Artur Rosenstern, 1968 als Sohn schwäbisch-russischer El­tern in Kasachstan geboren, reiste 1990 nach Deutschland ein, wo er zunächst als Privatmusiklehrer tätig war. Nach dem Studium der Musik-, Medienwissenschaft und der Mittelalterlichen Geschichte arbeitete er u. a. für Musikverlage im Bereich Musikedition sowie als Übersetzer für russische Sprache. Dies ist sein erstes belletris­tisches Werk.

Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien wie LOG, Driesch, etcetera, RHEIN!, Tentakel u.a. Rosenstern gehört zu den Gewinnern des Berliner Federleicht-Schreibwettbewerbs 2013 und des Leverkusener Short-Story-Preises 2015.

0